Dream Team /
Assistenzhunde /
Wer bildet Hunde aus für neue Aufgaben?

„Eine ganz besondere Beziehung – Gefühle und Fakten zum Hund“

0
0

Gefragt von Gerd

Wer bildet Hunde aus für neue Aufgaben?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Gerd,

sorry die Frage ist durchgerutscht.

Abhängig von der Ausbildung, also zum Blindenführhund, zum Behindetenbegleithund, zum Signalhund trainieren unterschiedliche Trainer unterschiedliche Aufgaben. Das ist noch nicht reglementiert oder standardisiert.

Welche Ausbildung interessiert dich den besonders?
 


0
0

1 Kommentare

Am 26.11.2014 kommentierte Das Expertenteam:

„Hallo Gerd,
na klar, das hängt davon ab, was für eine Aufgabe der Hund zukünftig ausführen soll.

Vorweg: es gibt keine genau definierte Ausbildung anhand eines Ausbildungsplanes, wie z.B. bei uns Menschen eine berufliche Lehre. Oder der Lehrplan in Schulen, der sicherstellt, dass alle Schüler Grundrechenarten, Aufsatzschreiben usw. lernen und üben.

Diese "Jobs" für Hunde gibt es:
Führhunde für blinde oder sehbehinderte Menschen, die ihren Haltern den Weg signalisieren
Signalhunde für gehörlose oder hörbehinderte Menschen, die durch ihr Verhalten Gefahren anzeigen
Warnhunde für Menschen mit Diabetes, Epilepsie, Asthma, Neigung zu Schlaganfällen usw.
Begleithunde für Menschen mit Behinderungen oder Krankheiten, die den Bewegungsapparat einschränken

Adressen für die Ausbilder in einzelnen Aufgabenfelder findet man meist über das Internet, über Berichte von Betroffenen, über Mundpropraganda. Es gibt erste Ansätze (vor allem im Bereich des Blindenführhundes) die Ausbildung und Prüfung zu standardisieren.“


Kommentieren

Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Erinnern
Luxus

Artikel der Woche:
Luxus

Zum Artikel
So verdauen Hunde

Letzte Woche:
So verdauen Hunde

Hier nachlesen