Dream Team /
Blindenführhundausbildung /
Was tun, wenn Hund und Blinder nicht zusammenpassen?

„Eine ganz besondere Beziehung – Gefühle und Fakten zum Hund“

0
0

Gefragt von Ludwig

Was tun, wenn Hund und Blinder nicht zusammenpassen?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Ludwig,

wir haben hierzu eine Expertin ( Frau Dr. med. vet. Tatjana Rusch, vom Bundesverband Gespannprüfer Blindenführhunde e.V.)  gefragt.

Das passiert durchaus sehr häufig. Manchmal ist das der Fall, wenn der Hund durch die Ausbildung das Vertrauen in den Menschen verloren hat, was eine Zusammenarbeit mit dem Blinden hochgradig erschwert. Wie aber auch bei jeder anderen Hund-Mensch-Konstellation kann es sein, daß auch zwischen BFH (Blindenführhund) und Blindem einfach die Chemie nicht stimmt.

Deshalb ist es sinnvoll, daß beide sich bereits frühzeitig kennen lernen, um so festzustellen, ob sie sich riechen können. Oftmals wird es für den Blinden deshalb schwierig, weil er gar keinen Hund, der ihm gefallen würde, der sein Typ ist, als BFH findet. So werden heute überwiegend Labradore als BFH ausgebildet. Ein Blinder, der aber z.B. schon immer Schäferhunde gut leiden konnte und früher vielleicht auch schon einen solchen gehalten hat, findet heute fast keinen Ausbilder mehr für diese Rasse. Die Situation wäre vergleichbar mit der eines Sehenden, der Labradore als Rasse nicht mag, sondern einen Schäferhund anschaffen möchte, diesen jedoch nirgends erwerben kann. Muß der sich dann einen Labrador anschaffen, wird das Verhältnis ein anderes sein zwischen Mensch und Hund als in der Konstellation, wo man "seinen Typ" zu sich in die Familie holt.


0
0

0 Kommentare


Kommentieren

Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Erinnern
Luxus

Artikel der Woche:
Luxus

Zum Artikel
So verdauen Hunde

Letzte Woche:
So verdauen Hunde

Hier nachlesen