Dream Team /
Hunde am Arbeitsplatz /
Möchte meinen Hund mitnehmen, aber die Kollegen sind nicht begeistert. Habt Ihr...?

„Eine ganz besondere Beziehung – Gefühle und Fakten zum Hund“

0
0

Gefragt von Hannah

Möchte meinen Hund mitnehmen, aber die Kollegen sind nicht begeistert. Habt Ihr einen Tipp?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Hannah,

gibt es einen oder mehrere Gründ für die Ablehnung? War schon mal ein Hund mit am Arbeitsplatz und es hat aus irgendwlechen Gründen nicht gut funktioniert (z.B. weil der Hund zuviel gebellt hat, oder sehr unruhig war)? Dann muss dieser erste schlechte Eindruck aus der Welt geschafft werden, am besten mit einem gut erzogenen und gut sozialisierten Hund, der es genießt, mit zur Arbeit zu kommen und sich ruhig und gelassen verhält. Vorher mit den Kollegen in Einzelgeprächen abklären, was die Ablehnung hervorgerufen hat und sie dann eine gute Erfahrung machen lassen. Aber Achtung: es gibt auch Hunde, denen man keinen Gefallen tut, wenn man sie mitnimmt. Sie sind zu lebhaft, oder haben nicht gerne viele, unbekannte Menschen um sich. Da kennt jeder Halter seinen Vierbeiner am besten.

Oder sind es doch eher theorethische Bedenken, weil die Kollegen nicht wissen, was auf sie zukommt? Dann empfehlen wir folgendes: das Aufstellen von festen Regeln, mit denen alle gut leben können und an die sich bitte alle halten. Sich unbedingt die Zustimmung der Geschäftsführung holen und dann die Kollegen bitten, einem "Schnuppertag" zuzustimmen.

Wenn der Schnuppertag geklappt hat, dann seid Ihr einen großen Schritt weiter. Also alles dazu beitragen, dass es ein Erfolg wird :-)

 


0
0

0 Kommentare


Kommentieren

Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Erinnern
Luxus

Artikel der Woche:
Luxus

Zum Artikel
So verdauen Hunde

Letzte Woche:
So verdauen Hunde

Hier nachlesen