Ernährung /
Barfen /
Ich barfe meinen Hund, können Sie mir einen Tipp geben, welche "Zutat" ich beson...?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Silke

Ich barfe meinen Hund, können Sie mir einen Tipp geben, welche "Zutat" ich besonders für gute Zähne einsetzen sollte?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Silke,

Zahnhygiene und Zahngesundheit beim Hund ist ein sehr wichtigesThema. Super, dass Sie daran denken!

Auch bei der BARF-Fütterung sollte man natürlich darauf achten, dass der Hund keinen Zahbelag und folglich Zahnstein bekommt. Bezüglich der optimalen Zusammensetzung der BARF-Fütterung würde ich Sie hier allerdings an einen "Fachmann oder eine Fachfrau" weiterempfehlen. Im Netz kursieren viele Tipps und Tricks, aber es ist hier immer besser sich einen qualifizierten Rat zu holen.

Bei der Herstellung vonTrockenfutter für erwachsende Hunde zum Beispiel werden bei Pedigree in einigen Produkten bestimmte "Aktivstoffe" eingesetzt, wie Sie diese vielleicht von den Pedigree Dentastix kennen. Sie führen dazu, dass bestimmte Stoffe (Kalzium) aus dem Speichel "gefangen" werden, die sich in den Zahnbelag einnisten könnten. Dadurch wird die Entstehung von Zahnstein gebremst.

Zahnbelag lässt sich entweder mechanisch (Zahnbürste, bestimmte Form des Kausnacks, Zahnreinigung mit Ultraschall beim Tierarzt) oder "chemisch" entfernen.

Der Goldstandard lautet aber immer noch "Zähneputzen" und das hat nichts mit der Art der Fütterung zutun! Frei nach nach dem Motto "ohne Fleiß kein Preis"!

Wie man das mit dem Zähneputzen beim Hund richtig macht, finden Sie hier.

 



1 Kommentare

Am 18.11.2014 kommentierte Jenny:

Unser einer Hund hatte mit 6 Monaten schon total gelbe Zähne. Seitdem wir barfen sind sie wieder weiß wie Schnee. Sie bekommen keinen teuren Schnickschnack und die Zähne sind super.Sie werden ganz normal gebarf mit gewolften Fleisch und ab und an Fleischknochen oder andere Knochen.Gemüse, Obst und Kräuter nach Bedarf darf natürlich auch nicht fehlen. Ab und an gibt es einen Tee und für die Gelenke gibt es Grünlippmuschelpulver. Es gibt so viele Meinungen, aber ich denke auch dass man nicht alles abwiegen muss, sondern abwechslungsreich füttern soll. Wir wiegen usw. unser Essen ja auch nicht ab.


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Hunde helfen Lesen lernen

Artikel der Woche:
Hunde helfen Lesen lernen

Zum Artikel
Nur 4 % Fleischanteil im Hundefutter?

Letzte Woche:
Nur 4 % Fleischanteil im Hundefutter?

Hier nachlesen