Ernährung /
Pfundiges Kerlchen? /
Ab wann ist mein Hund zu dick? Ich finde ihn genau richtig

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“

0
0

Gefragt von Theresa

Ab wann ist mein Hund zu dick? Ich finde ihn genau richtig

default

Hallo Theresa,

Übergewicht ist ebenso wie bei Menschen die meistverbreitete Ernährungskrankheit bei Hunden und Katzen und weitaus häufiger, als alle Mangelkrankheiten zuammen. In unserer Überflussgesellschaft leiden bis zu 44% aller Hunde unter Adipositas, während nur 3 % der Hunde zu dünn sind.  Man spricht von "Adipositas" oder Fettsucht, wenn das Optimalgewicht um mehr als 15 % überschritten ist. Von dieser Grenze an beginnen auch Gesundheitsstörungen einzutreten. Übergewichtige Hunde haben beispielsweise ein um deutlich mehr als 50 % erhöhtes Risiko für Kreislaufstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates oder auch Hauterkrankungen. Interessant ist auch, dass Adipositas bei Hunden von übergewichtigen Besitzern fast doppelt so häufig auftritt, als bei normalgewichtigen Eigentümern.

Man schätzt den Grad der Übergewichtigkeit am besten anhand der Fettschicht auf den Rippen und am Unterbauch ein. Obwohl diese Methode subjektiv ist und das Urteil verschiedener Untersucher zweifellos differieren wird, ist dieses Vorgehen einfach und praktikabel. Ein Hund ist zu mager, wenn man die Rippen deutlich sehen kann. Sein Gewicht ist normal, wenn die Rippen ohne Fettauflage leicht fühlbar sind. Er ist eindeutig zu fett, wenn man die Rippen durch das Fett gar nicht oder nur schwer ertasten kann. Für diese Untersuchung stellt man sich am besten hinter das Tier und legt beide Hände so mit den Daumen auf die Wirbelsäule, das die Finger beidseitig auf dem Brustkorb aufliegen. Dann schiebt man die Hände leicht vorwärts und rückwärts. So kann der Ernährungszustand leicht ertastet werden.


0
0

0 Kommentare


Kommentieren

Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Erinnern
Leckerlis - Ja oder Nein

Artikel der Woche:
Leckerlis - Ja oder Nein

Zum Artikel
Ein Mix aus Trocken- und Nassfutter

Letzte Woche:
Ein Mix aus Trocken- und Nassfutter

Hier nachlesen