Ernährung /
Pfundiges Kerlchen? /
Mein Hund ist zu dick. Labrador 7 Jahre und sterilisiert wiegt 32 kg.Bekommt Mor...?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“

0
0

Gefragt von Biggi

Mein Hund ist zu dick. Labrador 7 Jahre und sterilisiert wiegt 32 kg.Bekommt Morgens und Abends Trockenf. ca.200 Gramm Sensitiv.

default Expertenteam antwortet:

Hallo Biggi,

ich habe mal gerechnet , 7 jahre alte kastrierte Hündin mit normalem Aktivitätslevel, 32 kg Gewicht und einem optimalen Gewicht von 27 kg- dann braucht deine Süsse 1200 (genau 1184) kcal.mit ca. 200 g Trockenfutter bekommt sie derzeit "nur" um die 800 kcal.

Wenn sie damit immer noch übergewichtig ist, gibt es ein paar weitere "gemeine" :-) Fragen: Was kriegt sie noch zu fressen? Wieviel Bewegung hat sie tatsächlich (Stunden pro Tag, an der Leine, Freilauf mit anderen Hunden)?

Ob sie zu dick ist, kannst du hier noch einmal überprüfen. Link zum Fütterungskalkulator und dann bei Gewicht auf das i (für Information klicken), dann siehst du eine Abbildung.

Also, bitte noch ein paar mehr Infos.


0
0

2 Kommentare

default Am 16.12.2015 antwortete Expertenteam:

Hallo Biggi,

Super - bin sehr gespannt, wie sich das Gewicht in den nächsten zwei bis drei Wochen entwickelt.

Bei diesem warmen Wetter darf sie trotz Winter auch jetzt in den See, nimm am besten ein Handtuch mit und rubbel die Feuchtigkeit - soweit möglich - aus dem Fell, wenn sie wieder herauskommt. Außerdem viel Spielen und Toben lassen, damit sie schön trocknet, bevor Ihr wieder Zuhause seid.

Getrocknete Brötchen: werden leider auch verdaut, d.h. wenn du das Futter jetzt reduziert, dann hebst du diesen Effekt wieder auf.

Versuch mal kleine, ungekochte Möhrenstückchen, die werden nahezu unverdaut ausgeschieden.

Schön, dass du uns auf dem Laufenden hältst.

Am 15.12.2015 kommentierte Biggi:

„Hallo !!
Ich habe jetzt das Futter reduziert.Wie ist das eigentlich mit trockenen Brötchen die liebt sie ?? ja oder nein.
Schwimmen geht sie gerne im Sommer fahren wir extra wegen ihr zwischen drin an einen See.“

default Am 08.12.2015 antwortete Expertenteam:

Hallo Biggi,

ok, dann bin ich jetzt mal eine Spaßbremse :-).

Statt der Leckerlis bitte 20 Gramm Trockenfutter von den 200 Gramm abwiegen und als Belohnungshappen für die Gassi- Runden mitnehmen. Ich weiß nicht, wieviel Kilokalorien die Leckerlies haben. Unglaublich, aber eine Scheibe Wurst pro Tag zusätzlich, macht jährlich ein halbes Kilogramm Körpermasse mehr auf der Waage aus.

Geht deine Süße gerne Schwimmen? Auch das ist ein super Training, denn die Bewegung und das kalte Wasser verbrauchen Kalorien.

Vielleicht kannst du dich mit einem anderen Hundehalter (mit dessen Hund deine Hündin gut klarkomt) häufiger verabreden? Weil Miteinanderspielen natürlich viel interessanter und fordender ist, als mit uns Menschen brav durch die Stadt zu laufen. 1,5 Stunden Gassigehen ist schon mehr, als der Durchschnittshund bekommt, aber Hunde sind Lauftiere und wenn es in deinen Alltag passt, wäre mehr Bewegung, vor allem in ungewohnter Umgebung, super. Ungewohnte Umgebung, weil auch bei mentaler Beschäftigung Energie verbraucht wird, mehr als man so glaubt.

Weitere Tipps findest du in der Broschüre, die heruntergeladen werden kann.

Wenn sich die Reduktion der Leckerlis über zwei bis drei  Monate beim Kontrollwiegen schon um ein paar 100 Gramm nach unten ausgewirkt hat dann ist das ein Indiz dafür, dass deine Hündin trotz der eingeschränkten Futtermenge mehr Kilokalorien frisst, als sie verbraucht.

 

Am 07.12.2015 kommentierte Biggi:

„Ca. 10 kleine Leckerlis beim Gehen. Morgens 30 min. Ohne leine und Nachmittags 1 Std. meist ohne Leine.Spielt dann auch mit anderen Hunden wenn es sich ergibt ( recht oft ).“


Kommentieren

Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Erinnern
Luxus

Artikel der Woche:
Luxus

Zum Artikel
So verdauen Hunde

Letzte Woche:
So verdauen Hunde

Hier nachlesen