Ernährung /
Sag mir, wie du fütterst /
Sag mir, wie du fütterst

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“

default
Artikel von
Expertenteam

Sag mir, wie du fütterst

Neue Broschüre widmet sich unterhaltsam dem Gewichtsmanageent bei Hunden

Wenn der Hund pummelig wird, muss der Mensch etwas ändern. Denn leider ist drohendes Übergewicht mit so vielen gesundheitlichen Risiken verbunden, dass etwas getan werden muss – und zwar bald.

Das Dumme ist, dass der Mensch es manchmal nicht mehr merkt, sich schon dran gewöhnt hat, oder vielleicht „nicht Nein sagen“ kann.

Denn schließlich guckt der beste Freund so niedlich. So hungrig. Und ein Leberwurstbrot hat er schließlich schon immer zum Frühstück bekommen – was soll er denn denken, wenn das jetzt plötzlich wegfällt?

Laut Umfragen reagieren 65 Prozent der Hundehalter mit Ausreden, wenn sie auf das Übergewicht ihres Hundes angesprochen werden.

Wenn sie darauf angesprochen werden, denn Übergewicht ist ein schwieriges Thema in unserer Gesellschaft, weil es stets negativ bewertet und mit Inkonsequenz, Schwäche, Verwöhnung und Faulheit gleichgesetzt wird – und zwar des Hundehalters, versteht sich.

Es sind Fälle bekannt, indem der Tierbesitzer – einmal auf die verschwundene Taille seines Lieblings angesprochen – prompt den Tierarzt wechselte, weil er sich unangenehme Dinge weder sagen lassen, noch anhören wollte.  Als würde man den Zahnarzt wechseln, weil einem gesagt wird, man habe ein Loch im Zahn.

Aber es gibt gute Neuigkeiten: statt einer Diät, müssen Sie als Tierhalter „nur“ die Fütterungsgewohnheiten für Ihren Hundes ändern und „Abenteuer statt Essen“ einplanen.

" Broschüre zum Gewichtsmanagement Hund Broschüre zum Gewichtsmanagement Hund

 

 

 

 

 

 

Den einen Weg oder Ratschlag gibt es nicht, denn jede Mensch-Tier-Beziehung ist einzigartig.

Deshalb:

Erkennen Sie sich selbst - welcher Hundehalter-Typ sind Sie?

Diese „Typisierung“ soll weder bewerten, noch erziehen. Sie soll eine spielerische Möglichkeit sein, sich selbst und seine Stärken und Schwächen ein wenig deutlicher wahrzunehmen. Die meisten von uns lassen sich dabei übrigens nicht straff festlegen, sondern sind „Mischtypen“ – z.B. „Konsequenter Typ“ mit einem Hang zum „Kumpeltyp“ (und das sind dann diese Zeiten, in denen der Hund etwas in die Breite geht).

Oder sind Sie ganz anders? Dann überlegen Sie, wo Ihre Stärken und Schwächen im Zusammenleben mit Ihrem Hund liegen, und passen Sie Ihre Handlungen zugunsten der Gesundheit Ihres Hundes ein wenig an.

Mehr zu den einzelnen Hundehaltertypen und praktische Tipps für die vier Hundehaltertypen finden Sie in der Broschüre,  die Sie sich hier  herunterladen können.

Einen Test , inklusive Auflösung, welcher Typ Sie persönlich sind, finden Sie hier. Fütterungs- und Verhaltenstipps, auf den jeweiligen Typ zugesschnitten, in der Broschüre.

Wenn Sie lieber eine gedruckte Fassung der Broschüre haben möchten, dann schicken Sie bitte eine Mail an: kontakt@de.mars.com


0 Kommentare


Kommentieren
Luxus

Artikel der Woche:
Luxus

Zum Artikel
So verdauen Hunde

Letzte Woche:
So verdauen Hunde

Hier nachlesen