Ernährung /
Tier. Nebenerzeugnisse /
Warum nehmt ihr kein Fleisch?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“

0
0

Gefragt von Thomas

Warum nehmt ihr kein Fleisch?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Thomas,

das nehmen wir ja, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse sind in einer Gruppendeklaration zusammengefasst.

Dabei sind Tierische Nebenerzeugnisse (z.B. Innereien wie Herz und Leber, Knochen, Magen) alle Bestandteile eines Tieres, die nicht unter den Begriff (Muskel)-Fleisch fallen und die als nährstoffreich gelten. Was in Hundefutter gehen darf, ist äußerst streng gesetzlich geregelt (EG Verordnung Nr. 1069/2009/EG, die ehemalige 1774/2002) und wird regelmäßig überprüft.

Ein Beispiel: Herz ist ein tierisches Nebenerzeugniss, und gleichzeitig der Muskel, der von der ersten bis zur letzten Sekunde eines Säugetierlebens schlägt.

Es gelten spezielle EU Verordnungen für die Herstellung von Heimtiernahrung, die ineinander greifen. Sie regeln die Definition und Qualität von tierischen Nebenerzeugnissen, einschließlich der Hygienevorschriften für tierische Nebenprodukte, die nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt sind.

Hunde sind Beutetiergreifer und – Fresser. Die Zusammensetzung des Beutetieres muss in den Produkten simuliert werden. Und das geht nicht über 100% Fleisch.

Warum nicht nur Fleisch?  Das (beinahe) gesamte Beutetier zu fressen, ist ernährungsphysiologisch sinnvoll. In der Literatur gibt es ein Krankheitsbild, das im Englischsprachigen „all-meat-syndrome“ genannt wird, eine ernährungsbedingte Regulationsstörung der Nebenschilddrüse (sekundärer, nutritiver Hyperparathyreoidismus) bei reiner Fleischfütterung, der durch den hohen Phosphor- und den geringen Kalziumgehalt in Muskelfleisch entsteht. Als „Beutetierfresser" oder Semikarnivoren  sind Hunde keine reinen Fleischfresser.


0
0

0 Kommentare


Kommentieren

Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Erinnern
Ein Mix aus Trocken- und Nassfutter

Artikel der Woche:
Ein Mix aus Trocken- und Nassfutter

Zum Artikel
Tierische Nebenerzeugnisse

Letzte Woche:
Tierische Nebenerzeugnisse

Hier nachlesen