Dream Team /
Blindenführhundausbildung /
Wie läuft das Training ab?

„Eine ganz besondere Beziehung – Gefühle und Fakten zum Hund“


Gefragt von Marita

Wie läuft das Training ab?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Marita,

In der Regel beginnt die Ausbildung zum BFH mit etwa 1-1,5 Jahren Lebensalter, dauert zwischen 6 und 12 Monaten und wird von einem Führhundtrainer bzw. einer Blindenführhundschule durchgeführt. Zum Ende der Ausbildung findet die Einarbeitung mit dem zukünftigen Führhundhalter statt, welche 14-28 Tage dauert. (Mehr Details zu den Aufgaben findest du hier)

Leider werden BFH (Blindenführhunde) auch heute noch oft so trainiert, wie man es in fast allen anderen Hundebereichen seit Jahren längst nicht mehr macht. Das heißt, nur wenige Ausbilder trainieren die Hunde durch Belohnung für erwünschtes Verhalten und für gute Leistung.

Aversive Ausbildungsmethoden im Training und bei der späteren Arbeit, stressen einen Hund und machen ihn unsicher und ängstlich. Die Zuverlässigkeit, die dringend notwendig ist, um als BFH einen hilflosen Menschen sicher durch den Straßenverkehr zu führen, geht verloren oder kann gar nicht erst erzielt werden. Deshalb engagieren sich der Selbsthilfeverband "Lichtblicke e.V.-Verein zur Förderung des Assistenzhundewesens" (www.verein-lichtblicke.de) und der Verein "Bundesverband Gespannprüfer Blindenführhunde e.V." (www.bgbfh.de), Ausbildungsrichtlinien für BFH dem neuen Wissenstand in der Hundeausbildung anzupassen und zu standardisieren.



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Stressfrei Gassigehen

Artikel der Woche:
Stressfrei Gassigehen

Zum Artikel
Hunde im Seniorenheim

Letzte Woche:
Hunde im Seniorenheim

Hier nachlesen