Dream Team /
Flirtfaktor Hund /
Und wenn die "Zielperson" keine Hunde mag?

„Eine ganz besondere Beziehung – Gefühle und Fakten zum Hund“


Gefragt von Dirk

Und wenn die "Zielperson" keine Hunde mag?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Dirk,

für dich als Hundehalter ist das dann "echt dumm gelaufen" - Nein- Spaß beiseite, woher weißt du, ob es vielleicht nicht sogar Angst ist? Oder schlechte Erfahrung mit einem unerzogenen oder sehr aufdringlichen Hund?

Denn dann kann der Hundehalter eines gut erzogenen, unaufdringlichen Hundes wirklich Punkte machen. Angst oder sogar eine Phobie vor Hunden zu haben, ist für die Betroffenen sehr belastbar. Der stressfreie Kontakt mit einem wirklich netten Hund kann Gutes bewirken, wenn deine "Zielperson" das auch selber möchte.

Vielleicht ist ein freundliches Gespräch, um den Grund für die distanzierte Haltung zu Hunden besser zu verstehen, ein erster guter Anfang?



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Hunde im Seniorenheim

Artikel der Woche:
Hunde im Seniorenheim

Zum Artikel
Wieviel Wolf ist im Hund?

Letzte Woche:
Wieviel Wolf ist im Hund?

Hier nachlesen