Ernährung /
Barfen /
Wie geht barfen eigentlich und wofür steht das?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Tilmann

Wie geht barfen eigentlich und wofür steht das?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Tilmann, 

„Barf“ steht für : „Bone and Raw Food“ (Knochen und rohes Futter) oder „biologically appropriate raw food“ (biologisch artgerechte Rohfütterung). Also vor allem Fleisch und Knochen von verschiedenen Tieren, ergänzt durch Öle, Gemüse, Obst, Nüsse, Algen, Kräutern und/oder Getreide. Alle Zutaten (bis auf Getreide) werden roh, also ungekocht verwendet.



1 Kommentare

default Am 21.05.2015 antwortete Cornelia:

Liebe Biggi, das gilt vor allem für Macadamia Nüsse. Bei den anderen gibt es zumindest bislang keine Warnhinweise.
Dein Expertenteam

Am 22.10.2014 kommentierte Biggi:

Ich dachte Nüsse darf man Hunden nicht geben.


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Professionelle Ernährungsberatung

Artikel der Woche:
Professionelle Ernährungsberatung

Zum Artikel
Hunde helfen Lesen lernen

Letzte Woche:
Hunde helfen Lesen lernen

Hier nachlesen