Ernährung /
Getreidefrei füttern? /
Fleisch oder Getreide?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Konrad

Fleisch oder Getreide?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Konrad,

Hunde bevorzugen es, nur 10% ihrer Kilokalorien über Kohlenhydrate zu decken, 30% über Eiweiß und 60% über Fett. Kohlenhydrate sind nicht essentiell, also lebensnotwendig  (mit einer Ausnahme, in der Trächtigkeit und Säugezeit brauchen Hündinnen Kohlenhydrate, um Milch bilden zu können)

Allerdings liefern Kohlenhydrate schnell verfügbare Energie und Ballaststoffe, die eine optimale Verdauung unterstützen.

Die landwirtschaftliche Revolution – vor allem der Anbau von Weizen- hat Mensch und Wolf gezwungen, sich an eine stärkereichere Ernährung anzupassen.  Hunde haben sich daher im Laufe der Domestikation genetisch angepasst und ein Erhitzen von kohlenhydratreicher Nahrung ermöglicht es dem Hund, Stärke zu verdauen. In rohem Zustand ist Stärke (z.B. aus Kartoffeln, Weizenkörner) nicht verdaulich und führt zu Durchfall, das hat aber mit einer allergischen Reaktion nichts zu tun.

Ob der Halter eines gesunden Hundes getreidefrei füttert oder nicht ( Gluten-Unverträglichkeit ist sehr selten, dann muss aber auf Getreideprodukte verzichtet werden), ist sein persönliche Entscheidung, aber sie sollte nicht auf falschen Argumenten beruhen.

Denn gesunde Hunde können mit oder ohne kohlenhydrathaltige Nahrung ernährt werden, bei Hunden mit einer Nieren-, Leber- oder Pankreaserkrankung kann es sogar erforderlich sein, vermehrt Kohlenhydrate einzusetzen, weil Fette oder Eiweiße reduziert werden müssen. 



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Kinder und Hunde

Artikel der Woche:
Kinder und Hunde

Zum Artikel
Tiernahrung herstellen

Letzte Woche:
Tiernahrung herstellen

Hier nachlesen