Ernährung /
Hundefutter und Trends /
Kann man nicht ein Futter entwickeln, das eine Wurmkur enthält?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Patricia

Kann man nicht ein Futter entwickeln, das eine Wurmkur enthält?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Patricia,

ein schöner Gedanke, aber das wäre dann kein Futter mehr, sondern ein Arzneimittel und würde in Bezug und Anwendung auch stark reguliert werden müssen.

Es gibt klare Vorgaben für Arzneimittel (das wäre dann Diätnahrung für bestimmte Indikationen, also Anwendungsbereiche) und normale Heimtiernahrung für gesunde Hunde, die sich sehr voneinander unterscheiden.

Außerdem ist zu bedenken, dass sich Überdosierungen mit fatalen Folgen und Wechselwirkungen mit anderen Bestandteilen des Futters auf den gewünschten therapeutischen Effekt negativ auswirken können.



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Rückruftraining beim Hund - klappt es?

Artikel der Woche:
Rückruftraining beim Hund - klappt es?

Zum Artikel
Ist jeder Hund für alles geeignet?

Letzte Woche:
Ist jeder Hund für alles geeignet?

Hier nachlesen