Ernährung /
Je mehr Protein je besser? /
Zuviel Protein ist doch schlecht für die Nieren, oder?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Diego

Zuviel Protein ist doch schlecht für die Nieren, oder?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Diego,

nicht unbedingt die Proteine sind das Problem bei Niereninsuffizienz, sondern der Phosphor. Zum Bedarf an bestimmten Nährstoffen findest Du hier ein paar Zahlen.

Für Protein gilt: im Erhaltungsstoffwechsel (also für den erwachsenen Hund, ohne besondere Leistungen) werden 18% Protein in der Trockenmasse und für wachsende oder trächtige/säugende Hunde 20 – 25% empfohlen.

Wenn die Tierärztin eine Unterfunktion der Niere festgestellt hat (Blutbild!), dann ist eine phosphorreduzierte Diät Mittel der Wahl. Es macht keinen Sinn, den Proteingehalt in der Nahrung vorsorglich zu senken, damit der Hund kein Krankheitsbild entwickelt.



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Stressfrei Gassigehen

Artikel der Woche:
Stressfrei Gassigehen

Zum Artikel
Hunde im Seniorenheim

Letzte Woche:
Hunde im Seniorenheim

Hier nachlesen