Ernährung /
Nur 4 % Fleisch? /
Warum ist so viel Getreide im Futter?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Erika

Warum ist so viel Getreide im Futter?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Erika,

Getreide in Hundefutter ist, entgegen mancher Aussagem im Internet, keineswegs für alle Hunde problematisch. Denn Hunde sind Beutetiergreifer und – Fresser. Die Zusammensetzung des gesamten Beutetieres wird im Futter simuliert. Und das geht nicht über 100% Fleisch.

Im Mittelalter wurden Jagdhunde zu einem großen Teil mit Brot ernährt. Fleisch (Innereien und andere Schlachtabfälle) ergänzte die Ration und wurde in größerer Menge eher an kranke Hunde oder zur Versorgung tragender oder säugender Hündinnen eingesetzt. Reines Muskelfleisch war zu dieser Zeit für die menschliche Ernährung reserviert.

(Es geht nicht darum, "Fütterungsregime aus dem Mittelalter" wieder aufleben zu lassen, aber sicher habe die Jagdhunde damals auch viel leisten müssen, und sind mit eine höheren Getreideanteil zurechtgekommen. Es sei denn, sie hatten eine Glutenunverträglichkeit)

Wölfe und Wildhunde fressen auch nicht zuerst und ausschließlich das Muskelfleisch, sondern das gesamte Beutetier. Dazu gehört auch der mit pflanzlichen Nahrungsbestandteilen gefüllte Magen-Darmkanal bei großen Pflanzenfressern. Wenn man dann noch bedenkt, dass sich im Laufe der Domestikation vom Wolf zum Hund, die Fähigkeit, Getreide zu verdauen vergrößert hat, dann gibt es unserer Meinung nach erstmal keinen universellen Grund, getreidefrei zu füttern.

Warum nicht nur Fleisch?  Das (beinahe) gesamte Beutetier zu fressen, ist ernährungsphysiologisch sinnvoll. In der Literatur gibt es ein Krankheitsbild, das im Englischsprachigen „all-meat-syndrome“ genannt wird, eine ernährungsbedingte Regulationsstörung der Nebenschilddrüse (sekundärer, nutritiver Hyperparathyreoidismus) bei reiner Fleischfütterung, der durch den hohen Phosphor- und den geringen Kalziumgehalt in Muskelfleisch entsteht. Als „Beutetierfresser" oder Semikarnivoren  sind Hunde keine reinen Fleischfresser.



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Hunde im Seniorenheim

Artikel der Woche:
Hunde im Seniorenheim

Zum Artikel
Wieviel Wolf ist im Hund?

Letzte Woche:
Wieviel Wolf ist im Hund?

Hier nachlesen