Ernährung /
Reaktion auf Futter /
Mein Hund hat Diabetes - welches Futter empfehlen Sie?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Werner

Mein Hund hat Diabetes - welches Futter empfehlen Sie?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Werner,

bei dieser Erkrankung sollte in Abstimmung mit deinem Tierarzt/Tierärztin vor Ort eine Futterumstellung auf ein Spezialfutter erwogen werden. Die Entscheidung darüber trifft dein Tierarzt zusammen mit dir. Ein Diabetes mellitus erfordert in punkto Fütterung ein Alleinfutter mit geringerem Anteil an Stärke und kurzkettigen Kohlenhydraten, Wirkstoffen zur Kontrolle eines gleichmäßigen Blutzuckerspiegels (z.B. spezielle Rohfasern, Flohsamen, bestimmte Getreidearten) und eine konstante Nährstoffzusammensetzung. Daneben sollten regelmäßige Fütterungszeiten eingehalten werden, die zeitlich abgestimmt auf eine evtl. Insulingabe sind, sowie adäquate Fütterungsmengen gewählt werden, um ein optimales Gewicht zu erzielen oder zu erhalten. Ein Wechsel zwischen Sorten und Marken sollte unterbleiben. Geeignete Diätnahrung, z.B. von Royal Canin, erhältst du über deinen Tierarzt oder Tierärztin.
 



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Professionelle Ernährungsberatung

Artikel der Woche:
Professionelle Ernährungsberatung

Zum Artikel
Hunde helfen Lesen lernen

Letzte Woche:
Hunde helfen Lesen lernen

Hier nachlesen