Erziehung /
Erziehen mit Futter /
Muss doch auch ohne gehen, dass der Hund horcht

„Sitz, Platz, Aus – das kleine Einmaleins“


Gefragt von Karina

Muss doch auch ohne gehen, dass der Hund horcht

default Expertenteam antwortet:

Hallo Karina,

prinzipiell hast du natürlich Recht, aber die Natur arbeitet auch mit "Belohnung". Es gilt: Alles, was sich für den Hund gelohnt hat, wird wieder gemacht! Und Fressen ist ein starker Motivator für Hunde.

Mehr zur klassischen oder operanten Konditionierung und dem Lernverhalten von Hunden findest du unter obigem Link.

Übrigens: immer belohnen für alles funktioniert überhaput nicht gut, wenn dein Hund nicht weiß, ob er diesmal etwas bekommt (oder eben nicht) strengt er sich meistens mehr an, als wenn die Belohnung beinahe "automatisch" folgt.

Hunde sind durchaus gewillt für Futter zu arbeiten. Die Wissenschaft nenne diese Beobachtung "Contrafreeloading" (sich Futter über ein bestimmtes Verhalten zu verdienen ist attraktiver für das Tier, als frei verfügbares Futter einfach aufzunehmen) Quelle: Veterinary focus, Vol 24 n°3 / 2014



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Stressfrei Gassigehen

Artikel der Woche:
Stressfrei Gassigehen

Zum Artikel
Hunde im Seniorenheim

Letzte Woche:
Hunde im Seniorenheim

Hier nachlesen